Gesundheit erhalten und steigern

gesund leben: mehr als ein Trend

Stuttgart. Dieser Erfolg übertrifft alle Erwartungen: Das neue Magazin des Stern, „Dr. von Hirschhausens gesund leben“, ist bereits eine Woche nach dem Start ausverkauft. Ein weiterer Beleg dafür, dass es eines der wichtigsten Ziele der Menschen ist, gesund zu leben – nicht nur zum Jahresstart.
Gesundheit ist laut Zukunftsinstitut ein Megatrend. Und mehr als das: Gesundheit ist nicht nur das Gegenteil von Krankheit, sondern ein Lebensziel, und zwar von immer mehr Menschen. Das erklärt, neben dem Testimonial Dr. Eckhardt von Hirschhausen, den Erfolg des neuen Sondermagazins des Stern. Anfang Januar gestartet, ist die erste Auflage von 200.000 Exemplaren schon vergriffen. „Dieser enorme Zuspruch zeigt den großen Wunsch nach Orientierung in Sachen Gesundheit”, erklärt Jens Fischer, Sprecher der gesund leben-Geschäftsleitung. „Wie schaffe ich es, gesund zu leben? Wie gewinne ich mehr Lebensqualität? Für diese Fragen finden Menschen auch in den gesund leben-Apotheken kompetente Ansprechpartner. Unser Ziel ist es, Kunden dabei professionell, persönlich und ganzheitlich zu unterstützen.“ Dabei hat das Sondermagazin nichts mit der Kooperation zu tun. Doch der Name ist Programm – hier wie dort. „Dass der Stern für seinen neuen Titel den gleichen Namen wählt wie unsere Kooperation, freut uns natürlich. Zeigt es doch, dass auch in unseren Apotheken ein existenzieller Bedarf an erster Stelle steht.“
gesund leben, die mit 2.100 Mitgliedern stärkste Apothekenkooperation in Deutschland, wurde 2004 gegründet. „Wir sind für unsere Kunden nicht erst dann da, wenn sie krank sind”, erläutert Fischer. „Wir unterstützen sie auch dabei, die Gesundheit zu erhalten und zu steigern.” So durchlaufen Mitarbeiter der gesund leben-Apotheken regelmäßig Schulungen und Seminare nicht nur zu typischen „Volkskrankheiten“, wie Asthma/COPD und Diabetes. Sie sind auch ausgewiesene Experten zum Beispiel in den Kategorien „Haut“ und „Schmerz“. So können die gesund leben Teams auch unabhängig von einer ärztlichen Medikation exzellent beraten. Darüber hinaus finden Kunden viele Produkte, die ein gesundes Leben leichter machen, als günstige gesund leben Eigenmarke: von Nahrungsergänzungsmitteln über Vitamine und Hautpflegeartikeln bis hin zur neuen, kompletten Sonnenschutz-Serie. „In den gesund leben-Apotheken“, so Jens Fischer, „sind Kunden in jedem Fall in guten Händen.“

gesund leben- Kommunikation
Neckartalstraße 153
70376 Stuttgart
Tel.: 0711/57719-583
Fax: 0711/57719-759
e-Mail: presse(at)gesundleben-apotheken.de
www.gesundleben-apotheken.de

Über gesund leben-Apotheken:
Die Kooperation gesund leben-Apotheken ist mit 2.100 Mitgliedern und rund 60 Industriepartnern die stärkste Apotheken-Kooperation Deutschlands. Die drei Grundpfeiler der Kooperation sind pharmazeutische Kompetenz, ganzheitliche Wirksamkeit und dialogorientiertes Handeln. Die Kooperation gesund leben-Apotheke unterstützt ihre Partner mit fünf Leistungskategorien (Expertenwissen, Category Management, Management Services, Marketing und Einkauf) mit dem Ziel der Sicherung langfristiger Wettbewerbsfähigkeit der Präsenzapotheke in ihrem lokalen Umfeld.
Kontakt: gesund leben Kommunikation Tel: 0711-57719 583 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kontakt:
gesund leben Kommunikation
Tel: 0711-57719 583
Email: presse(at)gesundleben-apotheken.de

 

 

Quelle: gesund leben

 

 

Save

 

Industry

Sobi - Kineret® (anakinra) erhält EU-Zulassung für die Behandlung des Still-Syndroms

Swedish Orphan Biovitrum GmbH (Sobi)

Kineret® (anakinra) erhält EU-Zulassung für die Behandlung des Still-Syndroms

Login 28pxSwedish Orphan Biovitrum GmbH (Sobi) gibt bekannt, dass die Europäische Kommission die Zulassung von Kineret® (anakinra) um die Behandlung des Still-Syndroms erweitert hat.

READ MORE ...

THERAPY

MorphoSys - Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten

MorphoSys

Präsentation klinischer Daten zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit, die höhere Dosierungen von Gantenerumab in neuen Phase 3-Studien befürworten

  • Drei wissenschaftliche Präsentationen werden auf der Alzheimer- und Parkinson-Konferenz AAT-AD/PDTM Focus Meeting 2018 vorgestellt, davon ein Vortrag in der Late Breaking Session.
  • Höhere Dosierungen von Gantenerumab in klinischen Studien mit Open Label Extension (OLE) zeigten nach einjähriger Behandlung eine verstärkte und konsistente Amyloid-beta Reduktion im Gehirn bei Patienten mit leichter oder prodromaler Alzheimer-Krankheit im Vergleich zu einer niedrigeren Dosierung.

READ MORE ...

MEDTECH

BVMed Neue Wege in der Gesundheitsversorgung: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Biocom AG veröffentlichen

Innovationskraft

Neue Wege in der Gesundheitsversorgung: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Biocom AG veröffentlichen "MedTech Radar 7"

Der Bedarf an Innovationen für das Gesundheitssystem wächst. Gleichzeitig ist es noch immer eine Herausforderung, neue Lösungen für die Gesundheitsversorgung tatsächlich im Markt zu etablieren.

READ MORE ...

 

pharmacy

Orifarms Serviceoptimierungen für Apotheken (2)

Serviceoptimierungen für Apotheken

Verbesserte Bestellannahme bei Orifarm

Leverkusen: Verlängerte Bestellannahme bei Orifarm

Orifarm verlängert noch einmal seine Bestellzeiten.

READ MORE ...

R&D

DGVS Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

DGVS

Darmkrebsmonat März: Alkohol ist ein wichtiger Risikofaktor für Darmkrebs

Berlin. Das Trinken von Alkohol ist gesellschaftlich breit akzeptiert, trotz der Risiken, die mit seinem Konsum einhergehen. Alkohol ist an der Entstehung von mehr als 200 Erkrankungen beteiligt, so die Autoren des Alkoholatlas Deutschland 2017.

READ MORE ...

Healthcare

Charité - Wie Lebendimpfungen die Immunantwort stärken

Wie Lebendimpfungen die Immunantwort stärken

Forschungsergebnisse weisen einen Weg zu optimierten Impfstoffen

Berlin. Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben eine neue Funktionsweise von Lebendimpfstoffen entdeckt. Moleküle, die nur von lebenden Erregern gebildet werden, werden vom Immunsystem erkannt und lösen daraufhin eine schützende Immunantwort aus.

READ MORE ...

 

 

Service