20 Jahre „Salzhäuser Gespräche“

Jubiläums-Kongress urologischer Belegärzte in Lüneburg

Lüneburg. Seit nunmehr 20 Jahren holt er medizinische Experten und prominente Vertreter des deutschen Gesundheitswesens nach Lüneburg: Der Winsener Urologe und Initiator der Salzhäuser Gespräche, Dr. Andreas W. Schneider, hat seine Fachtagung für urologische Belegärzte zu einer bundesweit bekannten Marke in der Urologie gemacht.

20161121 Kongress Schneider 
Bild: Dr. Andreas W. Schneider
© Wahlers PR

Zu den 20. Salzhäuser Gesprächen vom 25. bis 27. November 2016 werden im Hotel Bergström vor der historischen Kulisse der Lüneburger Altstadt erneut weit über 100 Teilnehmer erwartet. Mit Lüneburgs Bürgermeister Dr. Gerhard Scharf zeigt auch die lokale Politik auf dem Jubiläums-Kongress Präsenz.

Das Konzept der Salzhäuser Gespräche ist bis heute einmalig. „Mit ihrer programmatischen Teilung zwischen medizinischer Fortbildung einerseits und Berufspolitik für Belegärzte andererseits, ist die Veranstaltung maßgeschneidert für jene niedergelassenen Urologen in Deutschland, die ihre ambulanten Patienten auch bei einem Krankenhausaufenthalt stationär weiter behandeln“, erklärt Dr. Andreas W. Schneider, selbst niedergelassener Urologe aus Winsen und Belegarzt ehemals im Krankenhaus Salzhausen, seit einem Jahr im Krankenhaus Buchholz. Diese einzigartige Struktur hat die Erfolgsgeschichte der Salzhäuser Gespräche ermöglicht und bestimmt auch das aktuelle Tagungsprogramm.

Das medizinische Top-Thema betrifft den PSA-Test zur Früherkennung von Prostatakrebs, der mit rund 64.000 Neuerkrankungen pro Jahr häufigsten Krebserkrankung des Mannes. „Nach Jahren des wissenschaftlichen und medialen Streits über den Nutzen der PSA-gestützten Früherkennung steht der Test dank aktueller Studiendaten nun vor der endgültigen Rehabilitierung“, sagt Dr. Schneider. „Das ist umso wichtiger, da wegen der rückläufigen Früherkennung inzwischen immer mehr fortgeschrittene Prostatatumore auftreten.“
Berufspolitisch sieht der Urologe und Teilhaber der Winsener Gemeinschaftspraxis Dr. Schneider, Dr. Rödder, Neumann und Dr. Reiß das urologische Belegarztwesen, das die Patienten nach der Devise „soviel ambulant wie möglich, so wenig stationär wie nötig“ behandelt, wieder im Aufwind. Zum einen, weil es dazu beiträgt, den aufgrund des demografischen Wandels steigenden Versorgungsbedarf in der Urologie zu decken; zum anderen, weil es allen Anforderungen des neuen Antikorruptionsgesetzes genügt im Gegensatz zu vielen juristisch unscharfen Kooperationsverhältnissen zwischen Praxen und Kliniken.

Das wissenschaftliche Programm der 20. Salzhäuser Gespräche bestreiten Urologinnen und Urologen mit Rang und Namen. Erwartet werden vor Ort außerdem u.a. Dr. Ulrich Casser, Abrechnungsexperte der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), der Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V., Dr. Axel Schroeder, der zugleich den Spitzenverband der Fachärzte Deutschlands repräsentiert sowie der Präsident des Bundesverbandes der Belegärzte e.V., Dr. Klaus Schalkhäuser, und Dipl. Wi.-Ing. Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhaus Buchholz und Winsen GmbH. „Ich freue mich ebenso, anlässlich unseres Jubiläums-Kongresses Lüneburgs Bürgermeister Dr. Gerhard Scharf begrüßen zu dürfen“, sagt Dr. Andreas W. Schneider, der in den vergangenen zwei Jahrzehnten das „who is who“ national renommierter Urologen und des deutschen Gesundheitswesens auf seiner Veranstaltungsreihe zu Gast hatte. Dazu zählen die Ordinarien der großen urologischen Universitätskliniken, Spitzenvertreter der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Bundesärztekammer, der kassenärztlichen Bundesvereinigung, des Spitzenverbandes der Krankenkassen sowie der Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft, die Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. und viele andere mehr.

20 Jahre nach dem Start der Salzhäuser Gespräche, die mit knapp 50 Teilnehmern begannen und bis heute Jahr für Jahr weit mehr als 100 urologische Belegärzte und -ärztinnen, zahlreiche Referenten und Tagesgäste sowie Vertreter der begleitenden Industrieausstellung nach Lüneburg ziehen, steht fest: Dr. Andreas W. Schneider hat mit seinem persönlichen Engagement für das Belegarztwesen nicht nur eine feste Größe in der urologischen Fortbildung dauerhaft etabliert, sondern hat sich zudem um einen beträchtlichen Wirtschaftsfaktor für die Region verdient gemacht.

Journalisten sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen der 20. Salzhäuser Gespräche zu besuchen.

Interviews: Nach terminlicher Absprache unter Tel: 04171 - 61651 steht Dr. Schneider vorab bzw. während der Salzhäuser Gespräche vor Ort gerne zur Verfügung


Weitere Informationen:
Bettina-Cathrin Wahlers
& Sabine Martina Glimm
Tel.: 040 - 79 14 05 60
Mobil: 0170 - 48 27 28 7

 

Quelle: Wahlers PR

Save

 

Industry

BASF-Gruppe: Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017 deutlich und übertrifft Analystenschätzungen erheblich

BASF

BASF-Gruppe: Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017 deutlich und
übertrifft Analystenschätzungen erheblich

- EBIT vor Sondereinflüssen voraussichtlich 8,3 Milliarden € (plus 32 %
gegenüber Vorjahr)
- EBIT voraussichtlich 8,5 Milliarden € (plus 36 % gegenüber Vorjahr)

READ MORE ...

THERAPY

Bayer - Multiple Sklerose bei Kindern: BETAPAEDIC-Studie untersucht Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Betaferon® bei Kindern ab 12 Jahren

Multiple Sklerose bei Kindern: BETAPAEDIC-Studie untersucht Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Betaferon® bei Kindern ab 12 Jahren

Erste prospektive, internationale, multizentrische Observationsstudie, die die Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Betaferon® (Interferon beta-1b) bei Kindern im Alter von 12 bis 16 Jahren mit schubförmig-remittierender Multiple Sklerose untersucht (1)

Die BETAPAEDIC-Studie hat gezeigt, dass eine Therapie mit Betaferon® (Interferon beta-1b) für Kinder mit Multipler Sklerose (MS) ab 12 Jahren eine Behandlungoption mit einem guten Sicherheitsprofil darstellen kann.

READ MORE ...

MEDTECH

BVMed Neue Wege in der Gesundheitsversorgung: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Biocom AG veröffentlichen

Innovationskraft

Neue Wege in der Gesundheitsversorgung: BVMed, Earlybird, High-Tech Gründerfonds und Biocom AG veröffentlichen "MedTech Radar 7"

Der Bedarf an Innovationen für das Gesundheitssystem wächst. Gleichzeitig ist es noch immer eine Herausforderung, neue Lösungen für die Gesundheitsversorgung tatsächlich im Markt zu etablieren.

READ MORE ...

 

pharmacy

gesund leben-Gesundheit erhalten und steigern

Gesundheit erhalten und steigern

gesund leben: mehr als ein Trend

READ MORE ...

R&D

Medigene AG: Medigene nimmt an weiteren Investoren- und Wissenschaftskonferenzen teil

Medigene AG

Medigene AG: Medigene nimmt an weiteren Investoren- und Wissenschaftskonferenzen teil

Planegg. Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard, TecDAX) gibt ihre Teilnahme an vier bevorstehenden Investoren- und Wissenschaftskonferenzen bekannt:
American Society of Hematology (ASH) Annual Meeting

READ MORE ...

Healthcare

CGM-Arzneimittelkonto NRW: In Wuppertal startet der Echtbetrieb

CGM

Arzneimittelkonto NRW: In Wuppertal startet der Echtbetrieb

Bochum. Wuppertal ist ab sofort wichtige Pilotregion für das Projekt “Arzneimittelkonto NRW”.

READ MORE ...

 

 

Service